Wyoming erlaubt wieder Grizzlyjagd

Erstmals in 44 Jahren will der US-Bundesstaat Wyoming im Herbst wieder die Jagd auf Grizzlybären erlauben. Die Ankündigung der Wildnisbehörde, bis zu 22 Bären zum Abschuss freizugeben, kam nur ein Jahr, nachdem die Grizzlys in und um den riesigen Yellowstone-Nationalpark von der Liste der gefährdeten Arten genommen worden waren.

Der Park liegt weitestgehend in Wyoming. Amerikanische Ureinwohner und Tierschützer protestierten gegen die Pläne. Grizzlys sind in Nordamerika ikonische Tiere. In den 1970er Jahren waren sie fast ausgerottet. Durch ein US-weites Abschussverbot hatten sich die Bestände auf wieder rund 2.000 Bären erholt. Viele weitere Grizzlys leben in Kanada und Alaska, wo die Jagd erlaubt ist.