Zwei Festnahmen in Belgien nach Paris-Anschlägen 2015

In Zusammenhang mit den schweren Terroranschlägen in Paris im November 2015 sind in Belgien zwei Tatverdächtige festgenommen worden. Beide stünden in Verdacht, „an den Aktivitäten einer Terrorgruppe“ teilgenommen zu haben, teilte die belgische Staatsanwaltschaft heute mit.

Einer der beiden Verdächtigen, Ayoub B., sitze seit Mittwoch in Untersuchungshaft. Er wurde nach Angaben der belgischen Nachrichtenagentur Belga schon einmal in dem Fall festgenommen, dann aber wieder freigelassen. Der zweite Verdächtige, Soufiane A. A., sei unter Auflagen freigelassen worden, hieß es. Am 13. November 2015 hatten mehrere Terrorkommandos zusammen 130 Menschen in Paris ermordet.