Kreise: Gespräche über Koalition in Italien vor Abschluss

Dieser Artikel ist älter als ein Jahr.

Die potenziellen italienischen Koalitionspartner Fünf-Sterne-Bewegung und Lega Nord sind Parteikreisen zufolge in ihren Verhandlungen weit fortgeschritten. Es gebe noch Beratungen über die Kabinettsliste, verlautete heute aus der Fünf-Sterne-Bewegung.

Der designierte Ministerpräsident Carlo Cottarelli traf sich unterdessen erneut mit Staatschef Sergio Mattarella zu einem informellen Gespräch, wie es aus dem Präsidialamt hieß. Fünf-Sterne-Bewegung und Lega unternehmen einen weiteren Anlauf zur Regierungsbildung, nachdem Mattarella ihren ersten Kandidaten für das Amt des Wirtschaftsministers, Paolo Savona, abgelehnt hatte. Nun ist der Wirtschaftsprofessor Giovanni Tria im Gespräch.

Mehr dazu in Doch noch Koalition möglich?