Trump will sich mit nordkoreanischem Gesandten treffen

US-Präsident Donald Trump wird sich nach eigenen Angaben heute vermutlich mit einem hochrangigen Vertrauten des nordkoreanischen Machthabers Kim Jong Un treffen. Kim Yong Chol werde ihn wahrscheinlich morgen im Weißen Haus besuchen, sagte Trump der Nachrichtenagentur Reuters während eines Flugs zu Wahlkampfveranstaltungen in Texas.

Kim Yong Chol werde bis dahin wohl die Gespräche mit US-Außenminister Mike Pompeo abgeschlossen haben. Trump zeigte sich zuversichtlich, dass er sich 12. Juni in Singapur mit Kim Jong Un treffen werde. Um eine Einigung auf eine Entnuklearisierung der koreanischen Halbinsel zu erzielen, könnten allerdings mehrere derartige Treffen nötig sein, sagte der US-Präsident.

Kim Yong Chol, Vize-Vorsitzender des Zentralkomitees der Arbeiterpartei, hatte sich in Washington mit Pompeo getroffen. Dieser sprach anschließend von „substanziellen“ Gesprächen. Aus seinem Ministerium verlautete, das Treffen sei wegen Fortschritten früher als geplant zu Ende gegangen. Kim Yong Chol ist der ranghöchste nordkoreanische Politiker, der sich seit dem Jahr 2000 mit US-Regierungsvertretern trifft.