Themenüberblick

Dringender Handlungsbedarf

Der siebente Ministerpräsident Spaniens seit dem Ende der Franco-Diktatur heißt Pedro Sanchez. Am Samstag leistete der Sozialist seinen Amtseid, nachdem er am Vortag Vorgänger Mariano Rajoy mit einem konstruktiven Misstrauensvotum im Parlament zu Fall gebracht hatte. Nun muss Sanchez zügig ein Regierungsprogramm vorlegen und dafür eine Mehrheit im Parlament finden - dort verfügt seine Partei nur über 84 von insgesamt 350 Sitzen. Besonders interessant ist, wie „Pedro el Guapo“ (Pedro, der Schöne) künftig mit den katalanischen Separatisten verfahren will. Bereitschaft zum Dialog hat er immerhin signalisiert.

Lesen Sie mehr …