Brief an Parlamentspräsidenten

Das Parlament wird noch früher als gedacht mit der Causa BVT befasst: Der entlassene Chef der Abteilung Nachrichtendienste fürchtet laut „Kurier“, dass in der Parlamentssondersitzung oder im BVT-U-Ausschuss seine Identität aufgedeckt werden könnte. Das würde „seine persönliche Sicherheit und die seiner Familie“ gefährden, habe es in einer Rundmail an die Klubchefs des Parlaments geheißen. Auch werden immer neue Details der Affäre bekannt: Das Innenministerium prüfte etwa laut Medienberichten gleich nach Aufhebung der Suspendierung Peter Gridlings eine neuerliche Dienstenthebung des BVT-Chefs.

Lesen Sie mehr …