Robbie Williams tritt bei WM-Eröffnungsfeier auf

Popstar Robbie Williams tritt bei der Eröffnungsfeier der Fußball-WM in Russland auf.

Wie der Weltfußballverband (FIFA) heute mitteilte, wird der britische Sänger am Donnerstag zusammen mit der russischen Sopranistin Aida Garifullina auftreten. Williams sagte, ein Auftritt bei der WM sei für ihn ein „Kindheitstraum“. Der 44-Jährige versprach den Zuschauern eine „unvergessliche Show“.

Die Eröffnungsfeier findet vor dem Spiel zwischen Gastgeber Russland und Saudi-Arabien im Luschniki-Stadion in Moskau statt. Nach Angaben der FIFA ist auch Brasiliens Fußballidol Ronaldo dabei.

Mit „Party Like A Russian“ für Empörung gesorgt

Vor zwei Jahren hatte Williams mit seinem Song „Party Like A Russian“ in Russland für Empörung gesorgt. Einige Russen kritisierten, dass er damit Vorurteile über das Land verbreite. Im Liedtext geht es unter anderem um einen Politiker, der einer „ganzen Nation“ das Geld aus der Tasche zieht und sich damit „seine eigene Weltraumstation baut“. Williams hatte damals gesagt, in dem Lied gehe es „definitiv nicht“ um Präsident Wladimir Putin.

Im vergangenen Jahr hatte sich Williams dann scherzhaft als Russlands Kandidat für den Eurovision Song Contest ins Gespräch gebracht. „Ich würde Russland gerne bei der Eurovision repräsentieren“, sagte Williams damals in einem Interview im Staatssender Kanal eins. „Komm schon, Russland, wir können gewinnen“, fügte Williams grinsend hinzu. Er sehe aber schon seinen Manager vor sich, der nun die Hände über dem Kopf zusammenschlage.