Staatsspitze kündigt Statement an

Laut aktuellen Berichten von „profil“ und „Standard“ hat der deutsche Bundesnachrichtendienst (BND) die Telekommunikation zentraler österreichischer Einrichtungen seit Ende der 1990er Jahre systematisch überwacht. Ministerien, Polizeibehörden, Universitäten, Botschaften, Unternehmen, Wirtschaftskammer, UNO, NGOs und Privatpersonen wurden angezapft. In Wien wurde eine Krisensitzung einberufen - Bundespräsident Alexander Van der Bellen und Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) gaben am späten Nachmittag eine gemeinsame Erklärung ab.

Lesen Sie mehr …