Themenüberblick

Kooperation erwartet

Österreichs Staatsspitze fordert „volle Aufklärung“ und Transparenz rund um die jüngsten Medienberichte über die Spitzelaktivitäten des deutschen Bundesnachrichtendienstes (BND) in Österreich. Das sagten Bundespräsident Alexander Van der Bellen und Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) Samstagnachmittag nach einer Krisensitzung. Ausspähen unter befreundeten Staaten sei nicht akzeptabel, so Van der Bellen. Im ersten Schritt müsse nun aber zuerst geklärt werden, ob die Vorwürfe stimmen und ab wann, was und wie lange genau ausgespäht wurde. Österreich erwarte von Deutschland entsprechende Kooperation, sagte Kurz.

Lesen Sie mehr …