Themenüberblick

Opposition nicht ohne Chancen

Anlässlich der Präsidentschafts- und Parlamentswahl herrscht in der Türkei Hochspannung. Etwa 56 Millionen Bürgerinnen und Bürger waren am Sonntag zur Wahl aufgerufen, die Auslandstürken haben bereits in den Tagen zuvor gewählt. Der amtierende Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan hatte die Wahl um über ein Jahr vorgezogen, mit ihr tritt seine Verfassungsreform samt Übergang zum Präsidialsystem in Kraft. Gegenkandidaten wollen das verhindern. Nicht nur deshalb gilt die Abstimmung als Richtungswahl. Erdogans Sieg ist nicht so sicher, wie er kürzlich noch schien - die Opposition hat mobilisiert, was möglich war.

Lesen Sie mehr …