EU-Ratsvorsitz: Von großen Brocken bis zum Stör

Ob wichtige Weichenstellungen für die Europäische Union oder große Herausforderung für Österreich: Garniert mit einem in landestypischen Farben gehaltenen kulturellen Rahmen beginnt mit der am 1. Juli angelaufenen EU-Ratspräsidentschaft nun die Bewährungsprobe für die im Vorfeld hochgeschraubte Erwartungshaltung. Es warten das Finale bei den „Brexit“-Verhandlungen, die nächste Runde beim Budgetpoker und das derzeit wieder verstärkt in der Auslage liegende Thema Migration. Die Programmpalette ist damit noch lange nicht abgehandelt: Gleich zum Auftakt reicht diese etwa von innerer Sicherheit über Bildung bis zum Schutz des Störs.

Mehr dazu in „Save the date“