Unklarheit über Unions-Zukunft

Der deutsche Innenminister und Chef der bayrischen CSU hat im Asylstreit mit der deutschen Kanzlerin Angela Merkel (CDU) bei einer Sitzung der CSU in München am späten Sonntagabend seinen Rücktritt aus beiden Ämtern angeboten, wie Teilnehmer der dpa berichteten. Ob das Rücktrittsangebot angenommen wird, ist indes unklar. Unklar ist auch, was das für die Union und die Koalition heißt. Die CDU-Spitze, die parallel in Berlin tagte, stellte sich indes hinter Merkel. Einseitige Zurückweisungen von Migranten seien das falsche Signal an die europäischen Gesprächspartner, so CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer.

Lesen Sie mehr …