Arbeitszeit neu: Kein Einlenken in Sicht

Die Regierungskoalition aus ÖVP und FPÖ hält trotz lauten Protests an ihren Plänen zur Änderung des Arbeitszeitgesetzes fest. Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) sah am Montag keinen Bedarf, die Ausweitung der Höchstarbeitszeitgrenzen, kurz Zwölfstundentag, nachzuverhandeln. Zuvor schwor sich die Gewerkschaft mit Betriebsversammlungen gegen das geplante Gesetz ein. Aber auch nach dem Parlamentsbeschluss am Donnerstag erwarten Fachleute weitere Protestmaßnahmen.

Mehr dazu in „Politik der Nadelstiche“ im Herbst

Langes Arbeiten erhöht Diabetesrisiko

Während Österreichs Politiker über eine Ausweitung der zulässigen Wochenarbeitszeit diskutieren, berichten kanadische Forscher nun über mögliche medizinische Folgen so einer Maßnahme: Ab 45 Stunden Arbeit pro Woche steigt bei Frauen das Diabetesrisiko

Mehr dazu in science.ORF.at