Themenüberblick

Investitionen sorgen für Spannungen

China setzt seinen wirtschaftlichen Feldzug in Richtung Europa fort und trifft damit auf dem Balkan auf offene Türen. Denn oft gibt es für wichtige und vergleichsweise billige Infrastrukturprojekte in den Balkan-Staaten neben China niemanden, der gerne Sponsor sein möchte. In Europa wird aufgrund der zahlreichen Deals mit Peking unterdessen eine Spaltung des Kontinents befürchtet. „Mit Sicherheit verfolgt China langfristig das Ziel, politisch Einfluss zu nehmen,“ zeigt sich WU-Professor Jonas Puck im Gespräch mit ORF.at überzeugt.

Lesen Sie mehr …