Kommission trifft Bundesregierung in Wien

Dieser Artikel ist älter als ein Jahr.

Anlässlich der EU-Ratspräsidentschaft Österreichs kommen EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker und sein komplettes Team heute zu ihrem traditionellen Besuch nach Wien. Neben einer kurzen Sitzung der gesamten EU-Kommission mit Mitgliedern der Bundesregierung steht am Vormittag auch ein bilaterales Gespräch zwischen Juncker und Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) auf der Agenda.

Besprochen werden dabei nach Angaben von Regierungssprecher Peter Launsky-Tieffenthal vom Donnerstag die Prioritäten des österreichischen EU-Ratsvorsitzes: Sicherheit und Schutz der EU-Außengrenzen im Zusammenhang mit Migration sowie der Westbalkan, Digitalisierung und Innovation sowie der mehrjährige EU-Finanzrahmen.

Monatelange Vorbereitungen

Treffpunkt ist das Austria Center in Kaisermühlen, wo in den letzten Monaten alles vorbereitet wurde - von Fotoplätzen bis Speisepläne.

Mehr dazu in wien.ORF.at

Treffen mit Van der Bellen

Am frühen Nachmittag wird Juncker von Bundespräsident Alexander Van der Bellen in der Hofburg empfangen. Zum Abschluss des Besuchs findet eine Arbeitssitzung der gesamten EU-Kommission mit dem Nationalrat statt.