EU brummt Google saftige Strafe von 4,3 Mrd. Euro auf

Dieser Artikel ist älter als ein Jahr.

Die EU-Kommission hat den US-IT-Riesen Google zu einer Rekordstrafe von 4,34 Mrd. Euro verdonnert. Wettbewerbskommissarin Margarethe Vestager begründete die Entscheidung damit, dass Google seine marktbeherrschende Position missbraucht habe. Google kündigte umgehend Berufung gegen die Entscheidung an. Schwerer als die Geldstrafe könnte aber eine andere Entscheidung Vestagers wiegen. Parallelen zum langjährigen EU-Verfahren gegen Microsoft und dessen Browser Internet Explorer drängen sich auf.

Mehr dazu in Künftig weniger dominant?