Zwölf Tote bei Lastwagenunfall in Ägypten

Dieser Artikel ist älter als ein Jahr.

Ein Lastwagen ist in Ägypten in ein Haus gekracht und hat dabei mindestens zwölf Menschen getötet. 28 weitere Personen seien bei dem Unfall in der Provinz Minja südlich der Hauptstadt Kairo verletzt worden, berichtete die staatliche Zeitung „Al-Ahram“ unter Berufung auf das Gesundheitsministerium.

Der mit Zement beladene Laster sei mit einem Pick-up zusammengeprallt und anschließend in ein Haus gefahren, in dem ein Cafe und ein Restaurant untergebracht sind. Grund für viele Verkehrsunfälle in Ägypten ist neben schlechten Straßenverhältnissen vor allem das rücksichtslose Verhalten von Fahrern. Außerdem gilt die Verkehrserziehung in dem Land als mangelhaft.