Mazedoniens Parlament für NATO-Beitrittsprozess

Dieser Artikel ist älter als ein Jahr.

Mazedoniens Parlament hat heute einstimmig eine Erklärung zur Unterstützung des NATO-Beitrittsprozesses angenommen. Dafür haben 76 Abgeordnete gestimmt, berichtete die Presseagentur MIA. Die NATO-Allianz hatte Skopje kürzlich eingeladen, die Beitrittsgespräche aufzunehmen.

Die wichtigste Voraussetzung für den NATO-Beitritt ist allerdings eine volle Umsetzung der am 17. Juni mit Griechenland abgeschlossenen Vereinbarung zur Lösung des jahrelangen Namensstreites. Bis dahin müssen noch einige Schritte unternommen werden - zuerst ein Namensreferendum und danach entsprechende Verfassungsänderungen. Mazedonien soll künftig den Namen Republik Nordmazedonien tragen.