Unstimmigkeiten bei Liste Pilz gehen weiter

Die Liste Pilz (LP) kommt nicht zur Ruhe. Der Rausschmiss von Martha Bißmann aus dem Parlamentsklub sorgt für internen Ärger. Im „Standard“-Forum schrieb der Abgeordnete Alfred Noll, er habe geglaubt, dass die Mandatarin Daniela Holzinger der entscheidenden Klubsitzung ferngeblieben sei, weil sie weder für noch gegen Bißmann habe stimmen wollen.

Holzinger konterte umgehend: „Was Noll über mich schreibt, ist die Unwahrheit.“ Wie Holzinger ausführt, sei sie durch die Sanierung ihres Hauses derzeit verhindert. Daher habe sie schriftlich ersucht, wichtige Themen zu vertagen, bis der Klub vollständig zusammentreten könne.

Die Überlegungen Bißmanns, sich künftig in Kooperation mit den nicht mehr dem Nationalrat angehörenden Grünen parlamentarisch zu engagieren, werden dort indes zurückgewiesen. „Frau Bißmann ist bei uns kein Thema“, sagte die stellvertretende Bundessprecherin Regina Petrik dem „Standard“: „Wir haben in der Partei genügend Umweltexpertinnen und -experten.“