Themenüberblick

Minister will Gesetz abschaffen

Der italienische Familienminister Lorenzo Fontana hat am Freitag mit einem Facebook-Posting die Regierung in Verlegenheit gebracht. Der Minister der rechtspopulistischen Lega sprach sich darin für die Abschaffung eines Anti-Faschismus-Gesetzes aus dem Jahr 1993 aus. Das Mancino-Gesetz werde für „antiitalienischen Rassismus“ missbraucht, so Fontana. Lega-Chef und Innenminister Matteo Salvini versuchte umgehend zu beschwichtigen, gleichzeitig stimmte er seinem Parteikollegen aber inhaltlich zu. Die Opposition kritisierte den Vorstoß scharf - und auch Italiens Premier schaltete sich in die Debatte ein.

Lesen Sie mehr …