Rouhani will Bevölkerung beruhigen

Nach dem Ausstieg der USA aus dem Atomabkommen mit dem Iran treten am Dienstag neue US-Sanktionen in Kraft. Sie sollen ohne Ausnahme für Devisen- und Edelmetallgeschäfte gelten sowie für den Handel mit Stahl, Kohle und Autos. Damit will US-Präsident Donald Trump die iranische Regierung unter Druck setzen. Die Führung in Teheran ist angesichts scharfer Proteste gegen Korruption und Misswirtschaft ohnehin in Bedrängnis. Präsident Hassan Rouhani will kurz vor dem Start der US-Maßnahmen die Bevölkerung beruhigen und wendet sich an die Öffentlichkeit.

Lesen Sie mehr …