Themenüberblick

Von Namen bis Kleidung

Die neuseeländische Politik hat nun vermehrt die Maori-Kultur entdeckt: Im Mittelpunkt steht die neuseeländische Premierministerin Jacinda Ardern. Ihre kleine Tochter, die einen Maori-Namen trägt, soll nun auch neben Englisch die Maori-Sprache lernen. Überhaupt will Ardern ein zweisprachiges Neuseeland. So soll in jeder Schule auch Maori unterrichtet werden. Und auch mit Maori-Kleidung fiel Ardern bereits international auf. Doch trotz allen Hypes ist die Lebensqualität von Teilen der Maori-Bevölkerung unter dem neuseeländischen Durchschnitt.

Lesen Sie mehr …