„Verstoß gegen internationales Recht“

Der Fall Skripal hat im Frühjahr eine schwere diplomatischen Krise zwischen westlichen Staaten und Russland ausgelöst. Ausgestanden ist sie immer noch nicht: Die USA kündigten am Mittwoch vielmehr neue Strafmaßnahmen gegen Russland an. Grundlage sei die Feststellung, dass die russische Regierung „chemische oder biologische Waffen in Verstoß gegen internationales Recht eingesetzt hat oder tödliche chemische oder biologische Waffen gegen ihre eigenen Staatsbürger benutzt hat“, wie das US-Außenministerium mitteilte.

Lesen Sie mehr …