Toter bei Explosion in britischer Rüstungsfabrik

Dieser Artikel ist älter als ein Jahr.

Bei einer Explosion in einer Rüstungsfabrik in Großbritannien ist ein 29-jähriger Mann getötet worden. Ein 26-Jähriger sei bei dem Vorfall in der Anlage nahe dem südenglischen Salisbury Freitag am späten Abend schwer verletzt worden, teilten die Polizei und das Unternehmen Chemring Countermeasures heute mit. Die Ursache für die Explosion ist unklar. Die börsennotierte Chemring Group ist auf militärische Abwehrtechnik spezialisiert.

Stadt wegen Giftanschlags in Schlagzeilen

Die Stadt Salisbury war im Zusammenhang mit dem Giftanschlag auf den ehemaligen russischen Doppelagenten Sergej Skripal und dessen Tochter Julia im März mit dem Nervengift Nowitschok im März in die internationalen Schlagzeilen gerückt.

Außerdem hatte dort eine Frau mit ihrem Freund im Juli ein Fläschchen mit dem Kampfstoff gefunden und es offenbar für Parfüm gehalten. Die dreifache Mutter starb acht Tage später im Krankenhaus. Mit dem aktuellen Vorfall stehen diese beiden Fälle aber in keinem Zusammenhang.