Themenüberblick

Vier Filialen vor Schließung

Die Signa-Gruppe, der Eigentümer von kika/Leiner, will bei den Möbelhäusern über 1.100 Jobs abbauen, wie die „Presse“ und die „Kronen Zeitung“ Donnerstagabend berichteten. Das sind rund 20 Prozent aller Beschäftigten. Vier Filialen sollen geschlossen werden. Weiters sollen laut „Presse“ vor allem Jobs in der Zentrale und Verwaltung von den Kündigungen betroffen sein. Kika/Leiner müsse Kosten senken, Prozesse optimieren und wieder wirtschaftlich arbeiten, hieß es von dem Unternehmen in einer Aussendung Donnerstagabend. Signa hatte kika/Leiner im Juni für 600 Mio. Euro gekauft.

Lesen Sie mehr …