Themenüberblick

Nachbarländer sind alarmiert

11.300 Tote hat das Ebola-Virus in mehreren westafrikanischen Staaten bei der verheerenden Epidemie vor fünf Jahren gefordert. Doch besiegt wurde das Virus seither nicht: Aktuell kämpft die Demokratische Republik (DR) Kongo mit neuen Krankheitsfällen - und das nur kurz nachdem der vorangegangene Ausbruch für beendet erklärt worden war. Das betroffene grenznahe Gebiet ist eine umkämpfte Konfliktzone, Helfer sind stark gefährdet. Auch in den Nachbarländern, wo Hunderttausende Vertriebene Zuflucht gefunden haben, ist man alarmiert.

Lesen Sie mehr …