Klirrende Kälte mit bis zu minus 43,6 Grad in Schweden

Die klirrende Kälte im hohen Norden Europas hat Schweden die kälteste Jänner-Nacht seit 25 Jahren beschert.

In der kleinen nordschwedischen Ortschaft Kvikkjokk in Lappland wurden minus 43,6 Grad Celsius gemessen, wie das meteorologische Institut SMHI gestern auf dem Kurznachrichtendienst X (Twitter) mitteilte. Bereits in der Nacht auf Dienstag waren in der Region Temperaturen von unter minus 40 Grad Celsius verzeichnet worden.

Eine Person mit Hund geht in Vittangi (Schweden) durch schneebedeckte Landschaft
APA/AFP/Tt News Agency/Emma-Sofia Olsson

An den schwedischen Rekord – im Februar 1966 war das Thermometer an einer offiziellen Wetterstation in Vuoggatjalme auf minus 52,6 Grad abgerutscht – reichte die Kälte bisher aber noch nicht heran.

Auch im benachbarten Finnland hält das eisige Wetter an: Nach Angaben der dortigen Meteorologen war es gestern Vormittag im ganzen Land rund minus 20 bis minus 35 Grad kalt.