Datenschutzinformation – Social-Media-Elemente

Viele Websites und Apps zitieren heute in ihren Berichten aus den sozialen Netzwerken. Politiker und andere Personen der Öffentlichkeit äußern sich dort in Wort und Bild. Das Web selbst und die Schnittstellen der sozialen Netzwerke ermöglichen die Einbindung der Originale.

Werden solche Elemente aus einem Netzwerk geladen, tauscht Ihr Browser Daten mit diesem Netzwerk aus. ORF.at hat weder Einblick noch Einfluss auf Inhalte und Art dieser Daten sowie ihre Speicherung und Verarbeitung.

Ihr Browser sendet zum Beispiel beim Laden eines Bildes oder von Layoutinformationen Ihre IP-Adresse an das soziale Netzwerk. Ebenso senden die Netzwerke Informationen an den Browser, die dieser z.B. in Cookies speichert.

Selbst die Anzeige steuern

Das ORF.at-Netzwerk bietet Ihnen deshalb die Möglichkeit, die Anzeige und das Laden von Elementen aus sozialen Netzwerken jederzeit selbst zu steuern.

In Berichte eingebettete Elemente aus sozialen Netzwerken werden zuerst in Form einer reduzierten Vorschau angezeigt – mit dem Text des Postings, allerdings ohne Bilder und Videos. Dadurch entsteht noch kein Datenaustausch mit dem jeweiligen Anbieter. In der reduzierten Vorschau tauscht Ihr Browser keine Daten mit diesen Netzwerken aus. Bilder, Videos und ähnliche interaktive Elemente sowie Seiten, die überwiegend oder aus solchen Elementen bestehen, können so allerdings nicht dargestellt werden.

Hier geht es zu den Einstellungen für die Anzeige von eingebetteten Elementen aus sozielen Netzwerken.

Wie die verschiedenen sozialen Netzwerke mit Ihren Daten umgehen, können Sie in deren jeweiligen Datenschutzrichtlinien nachlesen.

Datenschutzinformationen – Übersicht